QuickClick Möbelgleiter zum Schrauben in neuen Farben

Die praktischen QuickClick Möbelgleiter zum Schrauben erhalten Sie in unserem Filzgleiter Shop nun auch mit Basisteilen in dunkelbraun und cremefarben. Bei allen Modellen der Reihen Karl, Kajus, Finn, Flori und Jan können Sie nun zwischen fünf verschiedenen Farbtönen wählen. So finden Sie garantiert den passenden Gleiter, der sich unauffällig an die Optik Ihrer Stühle anpasst!

Flori--b-25-4erNatürlich sind die QuickClick Möbelgleiter zum Schrauben mit den verschiedenen Austauscheinsätzen kombinierbar, so dass abgenutzte oder defekte Gleitflächen schnell und unkompliziert ausgetauscht werden können.

Der Austausch der Gleiteinsätze ist auch dann empfehlenswert, wenn die Stühle auf einem anderen Bodenbelag als es bislang der Fall war genutzt werden, beispielsweise beim Wechsel von Fliesen auf Parkett.

Gleiteinsatz passend zum Bodenbelag wählen

Denn je nach Bodenbelag sollte eine unterschiedliche Gleitfläche zum Einsatz kommen, damit der Boden stets bestmöglich geschützt wird. Für einen weichen Holzboden wie Parkett empfehlen wir unseren Gleiteinsatz Fina. Dieser ist aus Wollfilz gefertigt und besonders schonend auf empfindlichen Böden. Bei einem härteren Boden wie Laminat kann stattdessen Gleiteinsatz Flora in die Basis des Schraubgleiters eingesetzt werden. Der robuste Naturfilz dieses Gleiteinsatzes hält stärkerer Beanspruchung stand ohne dabei den Boden zu beschädigen.

QuickClick Möbelgleiter zum Schrauben

Gleiteinsatz Fina aus weichem Wollfilz gleitet besonders schonend über empfindliche Böden.

Bein einem Fliesen-, Linoleum- oder Teppichboden sollten Sie stattdessen auf unsere Einsätze Karla und Kaja zurückgreifen. Beide sind aus einem robusten Kunststoff gefertigt und können auf glatten beziehungsweise rauen Bodenbelägen genutzt werden. Für den Einsatz im Außenbereich ist Modell Jana die richtige Wahl. Der reibungsarme Spezialkunststoff hält extremer Belastung Stand und ist zudem äußerst gleitfähig.

Bevor Sie sich für ein Modell der QuickClick Möbelgleiter zum Schrauben entscheiden, sollten Sie unbedingt die genauen Maße der Stuhlbeine ermitteln. Denn nur ein Gleiter in der richtigen Größe mit einem für den Bodenbelag geeigneten Gleiteinsatz bietet einen umfassenden und langfristigen Schutz!

Das könnte Sie auch interessieren:

QuickClick montieren        Das QuickClick System

Stuhlbeinkappen für Stahlrohrstühle richtig montieren

Unsere Stuhlbeinkappen sind die ideale Wahl für Stahlrohrstühle, die auf einem Fliesen-, Linoleum- oder Teppichboden genutzt werden. Dank des robusten Kunststoffes können die Gleiter auch im Außen- oder Nassbereich zum Einsatz kommen.

Unsere kurze Videoanleitung zeigt Ihnen, wie Sie die Stuhlbeinstopfen richtig montieren, damit Sie möglichst lange Freude an Ihren Gleitern haben.

Das USM Möbelbausystem Haller – Funktionalität in Topdesign

Das USM Möbelbausystem Haller, einst für den Eigengebrauch als funktionale Inneneinrichtung für das firmeneigene Verwaltungsgebäude in Münsingen entwickelt, ist seit den 1960er Jahren das zentrale Produkt des Schweizer Unternehmens USM.

USM Möbelbausystem Haller RegalPaul Schärer jr., der Enkel des Firmengründers Ulrich Schärer, entwickelte das Möbelbausystem gemeinsam mit dem Architekten Fritz Haller im Jahr 1963. Sechs Jahre später wurde das System bereits in Serie für den Groß- und Einzelhandel produziert. Mittlerweile ist das USM Möbelbausystem Haller ein weltweit anerkannter Design-Klassiker und seit 2001 sogar in der Design-Sammlung des Museum of Modern Art in New York zu besichtigen.

Das modulare System basiert auf drei Grundelementen: kugelförmige Stahlknotenpunkte mit mehreren Löchern mit Schraubgewinden, Verbindungsrohre aus Stahl und Verbindungselemente in verschiedenen Farben und Materialien. Mit diesen drei Grundelementen können die unterschiedlichsten Objekte gebaut werden, von Regalen und Schränken über Rollcontainer bis hin zu Empfangstheken oder Wandverkleidungen. Die hohe Funktionalität und die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten machen das USM Möbelbausystem Haller zu einem begehrten Möbelstück in Büroräume, Praxen, öffentlichen Einrichtungen und auch in Privathaushalten.

Passende Filzklebegleiter zum Schutz des Bodens

Die kugelförmigen Stahlknotenpunkte dienen zum einen der Befestigung der Verbindungselemente, zum anderen werden in den vorhandenen Löchern die Möbelfüße montiert. Diese sind aus Kunststoff gefertigt und dank des Schraubgewindes höhenverstellbar, so dass Unebenheiten des Fußbodens ausgeglichen werden können und die Möbel einen sicheren Stand haben.

USM Möbelbausystem Haller FußUm zu vermeiden, dass die Möbelfüße Kratzer auf dem Bodenbelag hinterlassen, können diese mit einem selbstklebenden Filzgleiter versehen werden. In unserem Filzgleiter Shop finden Sie hierzu das passende Modell: Filzklebegleiter Anton-28. Der Gleiter besteht aus einem robusten Nadelfilz, der nicht nur den Boden schützt sondern auch ein einfaches Verschieben der Möbelstücke ermöglicht, falls diese bewegt werden müssen. Die hochwertige Klebefläche sorgt für eine lange Haltbarkeit und gewährleistet eine schnelle Montage.

QuickClick Möbelgleiter zum Schrauben richtig montieren

Unsere praktischen QuickClick Möbelgleiter zum Schrauben ist dank der austauschbaren Gleiteinsätze vielseitig einsetzbar. Je nach Bedarf und Bodenbelag können Sie zwischen Gleiteinsätzen aus weichem Filz, robustem Naturfilz oder hochwertigem Kunststoff wählen.

Damit Sie möglichst lange Freude an Ihren Möbelgleitern haben, haben wir in unserer Videoanleitung ein paar praktische Tipps für die Montage zusammengestellt.

Passende Filzgleiter für den Butterfly Chair von Hardoy

Der Butterfly Chair, auch bekannt als Hardoy Chair, zählt zu den wahren Klassikern des Stuhl-Designs und kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Als Vorgänger des bequemen Sitzmöbels gilt ein tragbarer Campingstuhl von James B. Fenby aus den 1880er Jahren, damals noch mit einem Gestell aus Holz und Stahl gefertigt.

butterfly chair

Der beliebte Butterfly Chair von Manufakturaplus.

Rund 50 Jahre später, im Jahr 1938, griff die Architekten- und Designergruppe „Grupo Austral“ den Entwurf auf und modifizierte den Stuhl für ein Appartementhaus, das sie in Buenos Aires designten. Für den ursprünglichen Namen des Stuhls „BKF Chair“ standen die drei Designer mit den Anfangsbuchstaben ihrer Nachnamen Pate: Antonio Bonet, Juan Kurchan und Jorge Ferrari Hardoy. Aufgrund der Form des Stuhles setzte sich jedoch die Bezeichnung Butterfly Chair durch.

Das Jahr 1940 markiert den Durchbruch des Butterfly Chair: Im „3rd Salon de Artistas Decoradores“ in Buenos Aires wurde der Stuhl erstmals präsentiert und sorgte für Begeisterung. So ist es kaum verwunderlich, dass im selben Jahr Ferrari Hardoy mit dem argentinischen Design-Preis ausgezeichnet wurde. Auch der Kurator und Design-Direktor des Museum of Modern Art Edgar Kaufmann Jr. wurde auf den Stuhl aufmerksam und erwarb ein Modell für sein Museum, wo es in die ständige Ausstellung aufgenommen wurde.

Manufakturplus fertigt den Butterfly Chair in Handarbeit

Wenige Jahre später übernahm die Firma Knoll die Produktion des Butterfly Chair – allerdings nur für einige Jahre. Nach einem gerichtlichen Streit um das Urheberrecht, den die Firma Knoll verlor, stellte sie die Produktion komplett ein. Der enormen Beliebtheit des Butterfly Chair tat das aber keinen Abbruch, in den folgenden Jahrzehnten wurde der Stuhl von Herstellern weltweit in verschiedene Richtungen weiterentwickelt und produziert. Schätzungen zufolge wurde der Stuhl allein in den 1950er Jahren rund fünf Millionen Mal verkauft.

Seit 1999 wird der Butterfly Chair auch von der deutschen Firma Manufakturplus produziert -in Handarbeit, mit Bezügen aus Baumwolle oder Leder, im Original-Design und in vielen anderen Varianten. Das Gestell des Stuhles besteht aus Stahlstäben, die zu Schlaufen gebogen und verschweißt werden. Die V-förmig ausgestellten Beine sorgen für einen sicheren Stand des Stuhles. Der Bezug wird einfach über das Gestell gezogen und kann jederzeit nach Belieben gewechselt werden. Das elegante Design ist nicht nur zeitlos und bequem sondern auch äußerst praktisch, der Stuhl ist stapelbar und kann dank seines geringen Gewichts mühelos transportiert werden.

Butterfly Chair

Passende Filzgleiter für den Butterfly Chair.

Manufakturplus stattet den Butterfly Chair mit Kunststoffgleitern aus, die sowohl den Stuhl wie auch den Boden vor Abnutzung und Kratzern schützen. Wer statt der Kunststoffgleiter lieber auf einen Gleiter mit Filzgleitfläche zurückgreifen möchte, ist mit unseren speziellen Hardoy-Gleitern bestens beraten. Der kleine Gleiter verschwindet unter dem Rohr und ist fast unsichtbar. Der hochwertige Filz schont auch die empfindlichsten Böden und ermöglicht ein lautloses Gleiten über alle Bodenbeläge.