Selbstklebende Filzgleiter – Schneller Schutz für Boden und Stühle

Selbstklebende Filzgleiter sind die einfachste Lösung, wenn man seinen Boden und seine Möbel vor unschönen Gebrauchsspuren und schneller Abnutzung schützen möchte. Filz ist nicht nur ein unempfindliches und druckelastisches Material, sondern dämpft zudem auch Schwingungen und absorbiert Schall. Es eignet sich also optimal, um Möbel, die häufig bewegt werden, leicht und geräuschlos zu verrücken. Auch unerwünschtes Verrutschen der Möbel auf glatten Böden lässt sich durch einen Filzgleiter verhindern.

Ohne großen Aufwand lassen sich selbstklebende Filzgleiter ganz einfach an die Stühle anbringen und falls nötig austauschen. Um eine optimale Funktionsfähigkeit der Gleiter zu gewährleisten, sollten diese regelmäßig kontrolliert werden. Je nach Art der Nutzung und Grad der Belastung können sich die Gleiter unter den Stuhlbeinen unterschiedlich stark abnutzten und müssen gegebenenfalls ausgetauscht werden. Je dicker das Filz ist, umso länger auch seine Haltbarkeit.

Je nach Dicke und Fläche eignen sich Filzgleiter auch für schweres Mobiliar, das nicht häufig bewegt wird, wie etwa Schränke, Kommoden, Sofas, Betten oder Tische. Auch wenn man es zunächst nicht bemerkt, bei jeder Nutzung von Bett oder Sofa entstehen Schwingen, die sich in die Möbelbeine übertragen und Reibung auf dem Boden erzeugen. Nach und nach werden sich auch an diesen Stellen Abriebserscheinungen auf dem Boden zeigen. Spätestens bei einer Renovierung oder Umgestaltung des Raumes erleichtern die Gleiter ein Verrücken oder den Wiederaufbau dieser Möbel erheblich. Idealerweise wird der Filzgleiter direkt bei der Montage des Möbels montiert, eine spätere Anbringung ist aber jederzeit möglich.

Auch wertvolle oder antike Dekorationsgegenstände, Trophäen und Bilderrahmen können mit einem selbstklebende Bodengleiterselbstklebenden Filzgleiter versehen werden. Denn auch diese Gegenstände werden – spätestens beim Staubwischen – bewegt und können auf Regalen, Kommoden oder in Vitrinen hässliche Kratzer hinterlassen. Hier eignet sich besonders gut ein extra weicher Filzgleiter wie das selbstklebende Modell Soft der Firma Afuna. Dieses Modell ist nur 1 Millimeter dick und die Oberfläche ist weicher als bei herkömmlichen Filzgleitern – optimal also für leichte und empfindliche Gegenstände, die nur hin und wieder bewegt werden. Diese speziellen Gleiter sollten aufgrund ihrer geringen Dicke aber keinesfalls für Stühle genutzt werden, hier sollte die Dicke des Filzes mindestens drei Millimeter betragen.

Selbstklebende Filzgleiter werden sowohl in runder als auch in eckiger Form angeboten, zudem sind sie in verschiedenen Farbtönen erhältlich, so dass sie sich unauffällig an die Optik der Möbel und des Bodens anpassen.

Filzband_Albert-15So groß die Auswahl an Gleitern auch ist, für manche Stühle, gerade Designerstücke oder antike Modelle, oder größere Möbelstücke sind die herkömmlichen Filzgleiter-Modelle ungeeignet. In solchen Fällen bietet sich der Kauf eines Filzbandes als Meterware an. Dieses kann einfach und schnell auf die gewünschte Größe zugeschnitten und verklebt werden.

Gerade dann, wenn man es nicht vermutet, zeigt sich die Vielseitigkeit und der immense Nutzen eines Filzbandes. Wenn es bei jeder Drehung und Bewegung im Bett quietscht, kann ein Filzband schnell Abhilfe schaffen. Einfach zwischen Lattenrost und Bettgestell angebracht, kann es unangenehmen Geräuschen vorbeugen und für einen erholsamen und entspannten Schlaf sorgen. Auch unschöne Verfärbungen an der Tapete, die entstehen, wenn die Stuhllehne beim Aufstehen an der Wand entlang schrammt, lassen sich mit Filz vermeiden. Wahlweise an der Wand oder Stuhllehne angebracht, schützt es Stuhl und Wand vor Reibungen, Abnutzung und Verfärbung.

Falls auch ein Filzband nicht die richtige Antwort ist, können Gleiter in Sondermaßen die Lösung sein. Die Firma Afuna beispielsweise fertigt selbstklebende Filzgleiter auf Kundenwunsch in den verschiedensten Formen und Größen.