Alles über Travertin – Auswahl, Pflege, Schutz durch Möbelgleiter

Mit Travertin holen Sie ein Stück Urlaub zu sich nach Hause. Ob als Wandfliesen, Bodenfliesen, im Haus oder auf der Terrasse: Der für den Mittelmeerraum typische Naturstein wird auch hierzulande immer beliebter. Was Sie bei der Auswahl beachten sollten, wie Travertin gepflegt wird, und welche Möbelgleiter die richtigen sind – hier erfahren Sie alles Wissenswerte zu Ihrem Travertinboden.

Travertin – ein Stein mit vielen Facetten

Wohl kaum ein Bodenbelag verkörpert die mediterrane Lebensart wie der Naturstein Travertin. Die charakteristische Lochstruktur des porösen Kalksteins weckt gerade im Außenbereich direkt Assoziationen zum Landhaus mit Sonnenterrasse, verträumten Dörfern oder antiken Tempelanlagen im Süden. Dabei ist Travertin viel mehr als das.

Die poröse Struktur des weichen Gesteins ermöglicht zahlreiche unterschiedliche Oberflächenbearbeitungen und macht Travertin zu einem der vielfältigsten Natursteine für den Wohnbereich. Von rustikalem Charme bis zu moderner Eleganz sind nahezu sämtliche Wünsche realisierbar.

Viel hängt dabei vom persönlichen Geschmack ab. Wer seinem Zuhause ein rustikales Ambiente verleihen will, greift am ehesten zu getrommeltem Travertin mit seinem antiken Charakter. Gebürsteter Travertin besticht dagegen mit einer ausgeprägten Oberflächenstruktur und seidenmatten Patina. Deutlich moderner wiederum wirkt geschliffener Travertin mit seinem matten, ebenmäßigen Finish; und wer eine edle Hochglanz-Optik bevorzugt, wird bei bei poliertem Travertin fündig.

Glatt oder strukturiert: Sie haben die Wahl

Ebenfalls von Bedeutung: Soll die offenporige Struktur des Travertins erhalten bleiben oder eine geschlossene Fläche entstehen? Letztere erhält man entweder mit einer werkseitigen Spachtelung oder auch dem nachträglichen Einschlämmen der Poren mit Fugenmörtel: So ergibt sich ein harmonisches Gesamtbild, und die Porenstruktur wird nicht ganz ausgefüllt, sondern bleibt im Ansatz erhalten.

Im Innenbereich sind offene Poren generell nicht ratsam, da sie ohne Wasserstrahl nur schwer zu reinigen sind. Draußen ist es dagegen umgekehrt: Hier kommt nur offenporiger Travertin infrage, denn gespachtelte Oberflächen überstehen keinen Frost.

Lassen Sie sich am besten von einem Fachmann beraten und nehmen sich Zeit bei der Auswahl. Durch die unterschiedlichen Abbaugebiete stehen verschiedenste Farben, Schattierungen und Muster zur Auswahl, und jede Travertinfliese oder –platte ist ein Unikat.

Die richtige Pflege für Travertin

Da Travertin als Kalkstein sehr empfindlich auf Säuren reagiert, sollten Sie zur Reinigung nur säurefreie Reiniger benutzen und auf Essig- oder Badreiniger verzichten. Auch Wein, Säfte oder Cola greifen die Oberfläche an und sollten direkt entfernt werden.

Zur Unterhaltspflege genügt es hingegen, einmal wöchentlich mit klarem Wasser zu wischen. In regelmäßigen Abständen sollte außerdem ein Grundreiniger für Natursteinböden zum Einsatz kommen. Die Versiegelung, welche direkt nach dem Verlegen erfolgen sollte, muss dagegen nur alle paar Jahre erneuert werden.

Offenporigen Travertin im Außenbereich reinigt man am besten mit einem starken Wasserstrahl und gegebenenfalls einer Bürste. Auf Scheuermittel sollten Sie jedoch ebenso verzichten wie auf starke Hochdruckreiniger – diese können die Struktur des Travertins schädigen und so neue Schmutzanlagerungen begünstigen.

Für jede Oberfläche der passende Möbelgleiter

Travertin

Filzgleiter sind die richtige Wahl bei geschliffenen Böden.

Um Kratzer und Schäden durch Möbelfüße zu vermeiden, empfiehlt sich auch auf Travertin der Einsatz geeigneter Möbelgleiter. Gerade Tische und Stühle sollten mit Stuhlgleitern bestückt werden, da sie nicht nur Kratzer, Schleifspuren und schlimmstenfalls sogar Ausbrüche hinterlassen können, sondern je nach Oberflächenbearbeitung auch einiges an Krach verursachen.

Ob nun Filzgleiter Travertin besser schützen oder eher Kunststoffgleiter, hängt dabei ganz von der Oberfläche ab. Als Faustregel gilt: Je gröber die Oberfläche, desto robuster das Material der Möbelgleiter.

Wir raten daher, bei poliertem und geschliffenem Travertin Filzgleiter zu verwenden. Der weiche Filz schützt die glatte Oberfläche optimal und ermöglicht ein nahezu geräuschfreies Gleiten der Stühle. Bei getrommeltem oder gebürstetem Travertin sind dagegen Gleiter mit PTFE-Einsatz die richtige Wahl, und bei offenporigem Travertin im Außenbereich greifen Sie am besten zu Möbelgleitern aus Kunststoff.

Sie sind sich nicht sicher, welcher Möbelgleiter zu Ihrem Travertinboden passt? Unser Service-Team freut sich auf Ihre Anfrage – per Mail, Chat oder telefonisch.

Auch interessant:

Marmor           Gleitschicht

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*