Filzgleiter – Schutz für Ihren empfindlichen Boden

Unsere Fußböden und Möbel werden tagtäglich stark beansprucht. So stark, dass das Auftreten deutlicher Gebrauchsspuren und Verschleiß in Form von Kratzern, Farbspuren, Verblassen oder Aufrauen meistens keine Frage von Jahren, sondern von wenigen Monaten, oft sogar nur von Wochen ist. Das ist ärgerlich, gerade dann, wenn der Schaden schließlich zum unübersehbaren Makel wird, wenn es einzugreifen gilt. Wenn Aufwand oder Kosten – im schlimmsten Fall beides – unausweichlich auf einen zukommen. Diesem Ärgernis ist leicht vorzubeugen – mit ein wenig Für- und vor allem Vorsorge.

Denn die Lösung für derlei Probleme liegt nicht nur auf der Hand, sie passt auch in jede, sie ist so simpel wie effektiv: Filzgleiter sind das Mittel der Wahl, wenn es darum geht, dauerhaften Frieden zu stiften zwischen Ihrem Boden und all dem, das auf ihm lastet, das bewegt und verrückt wird, das ihn piekst, kratzt und verfärbt. Leicht anzubringen und günstig zu haben, steht dieser kleine Alltagshelfer in keinem Verhältnis zu der großen Zufriedenheit, die er in Haushalt und Büro schafft. Auf Dauer.

Ob in Ihrem Heim, Ihrem Café, in der Schule, ob im Hochzeitssaal, den Sie gestalten, oder im Konferenzraum, den Sie verwalten: Ihr Laminat, Ihr Parkett, Ihre Fliesen und nicht zuletzt Ihr Portemonnaie werden Ihnen die kurze wie effektive Zuwendung in Form von Filzgleitern, mit denen Sie schnell und problemlos alle jene Stuhl- und Tischbeine ausstatten, die im Wortsinne nicht niet- und nagelfest sind, danken.

Filzgleiter verhindern schnelle Abnutzung und Kratzer

Vor allem Stühle werden jeden Tag gerückt, verschoben und über Böden gezogen, was das Zeug hält. Oder eben nicht. Auch hochwertige Materialien zeigen dann früher oder später – leider auch trotz sorgfältiger Pflege – unschöne Gebrauchsspuren. Die optimale Lösung ist Filz, ein untrennbares Fasergut nach Vorbild der Natur. Die Vorteile des altbewährten Dämmmaterials: Der unempfindliche, druckelastische Filz schützt vor Schmutz, dämpft Schwingungen, absorbiert Schall und widersteht langwieriger mechanischer Belastung. Er filtert Staub und ist temperaturbeständig. Ideal also für alle, die eine langfristige wie kostengünstige Lösung suchen.

Mit Filzgleitern verhindern Sie eine schnelle Abnutzung und unansehnliche Kratzer an Böden und Möbelstücken. Ihre Möbel lassen sich leichter und geräuschlos verschieben und Sie können unerwünschtes Verrutschen auf besonders glatten Böden verhindern.

Filzgleiter

Filzgleiter zum Kleben gibt es in vielen Größen und Formen.

Die bekanntesten unter den Filzgleitern sind die sogenannten Filzgleiter zum Kleben, die – wie der Name vorwegnimmt – ohne großen Aufwand unter Möbelbeine geklebt werden. Sie eignen sich je nach Dicke und Fläche sowohl für schweres Mobiliar, das nicht häufig bewegt wird, wie etwa Schränke, Kommoden, Sofas, Betten als auch für all jene Trophäen, Bilderrahmen und Erinnerungsstücke, die unsere hölzernen und daher kratzempfindlichen Regale schmücken.

Klebegleiter sind nicht nur in verschieden Farben und Formen erhältlich, sondern auch als selbstklebendes Filzband auf der Rolle. So können Sie bequem und einfach den Filz auf die gewünschte Größe, Länge und Form zuschneiden.

Eine noch professionellere Lösung für Holzstühle bieten Filzgleiter zum Nageln oder Schrauben. Sie haben eine deutlich längere Haltbarkeit und eignen sich daher bestens für Möbel, die häufig bewegt werden.

Für welche Stühle und Möbel sind Filzgleiter geeignet?

Holzstuhl, Stahlrohrstuhl, Freischwinger – die Auswahl an Stühlen ist vielfältig. Ebenso das Nutzungsverhalten. Möbelgleiter finden Sie für nahezu jeden Stuhl, egal ob Designerstuhl oder unbekannteres Modell, Privatgebrauch oder gewerbliche Nutzung. Auch antike Stühle können durch individuelle Lösungen problemlos mit einem Filzgleiter versehen werden.

Dabei steht natürlich nicht nur die Funktionalität im Vordergrund, der optimale Filzgleiter sollte nicht nur Boden und Möbel schützen und Geräusche vermeiden, sondern sich auch möglichst unauffällig an das Möbeldesign anpassen.

Filzgleiter

Je nach Stuhlmodell können Filzgleiter zum Schrauben, Nageln, Klemmen oder Stopfen eingesetzt werden.

Gleiter eignen sich aber nicht nur für Stühle jeglicher Art, auch bei anderen Möbelstücken oder Dekorationsgegenständen empfiehlt es sich, einen Schutz anzubringen. Auch wenn diese nicht häufig bewegt werden.

Bei jeder Nutzung von beispielsweise Bett oder Sofa entstehen Schwingungen. Diese Schwingungen übertragen sich bis in die Möbelbeine und erzeugen eine Reibung zwischen den Beinen und dem Boden. Dies führt nicht unmittelbar zu Kratzern auf dem Boden, aber nach und nach werden Spuren sichtbar. Spätestens wenn eine Renovierung oder Umgestaltung des Wohnraumes ansteht, können diese Spuren unangenehm ins Auge stechen.

Filzgleiter am besten vor dem Umzug montieren

Eine nachträgliche Anbringung der Möbelgleiter ist natürlich jederzeit möglich, am praktischsten und unkompliziertesten ist es jedoch, die Gleiter direkt bei der Montage neuer Möbel anzubringen. So können Sie nicht nur später unschöne Kratzer und Gebrauchsspuren vermeiden, sondern können sich auch den Aufbau und die Positionierung des Möbels, vor allem großer und schwerer Stücke wie etwa einem Schrank, erleichtern. Jeder, der schon einmal selbst Hand angelegt hat, weiß, dass die Montage eines Möbelstücks nicht immer problemlos vonstattengeht und mit einigem Hin- und Hergerücke der einzelnen Stücke verbunden ist.

Besonders knifflig wird es dann, wenn das schwere Möbel endlich aufgebaut ist und an die richtige Position im Raum gebracht werden soll. Auch mit vereinten Kräften lässt sich ein Ziehen über den Boden kaum vermeiden, was fast immer mit Riefen und Kratzern im Bodenbelag einhergeht. Bringen Sie die Möbelgleiter jedoch direkt vor der Montage an den entscheidenden Stellen an, können Sie das Möbelstück beliebig verrücken – auch nach Jahren.

Dem Einsatz der Filzgleiter sind nahezu keine Grenzen gesetzt, auch wertvolle oder antike Dekorationsgegenstände, die spätestens beim Staubputzen bewegt werden müssen, können einfach und schnell mit einem selbstklebenden Filzgleiter versehen werden um die Oberfläche ihrer Möbelstücke zu schützen.

Ein ebenso ärgerliches wie geräuschvolles Problem, das viele kennen, kann bei Betten auftreten: Bei jeder Drehung und Bewegung ist ein quietschendes Geräusch zu hören. Das kann nicht nur den eigenen Schlaf stören, sondern auch den Bettnachbarn in den Wahnsinn treiben. Eine einfache Lösung bietet auch hier der Filzgleiter. Zwischen Bettrahmen und Lattenrost aufgebracht, verhindert der Gleiter das Verrutschen des Lattenrostes auf dem Bettgestell und kann so die unangenehmen Geräusche verhindern und für einen erholsamen und entspannten Schlaf sorgen.

Wie finde ich den richtigen Filzgleiter?

Den passenden Filzgleiter zu finden ist für den optimalen Schutz von Böden und Möbeln äußerst wichtig, aber mit der passenden Beratung auch ebenso leicht. In unserem Filzgleiter Shop finden Sie eine große Auswahl an Möbelgleitern in verschiedensten Formen, Größen und Designs, egal ob für den privaten Gebrauch oder die gewerbliche Nutzung.

Falls Sie bei der Auswahl der Gletier unsicher sind, nutzen Sie unseren speziellen Möbelgleiterberater, der anhand des Stuhls und des Bodenbelags den richtigen Gleiter für Ihr Möbelstück ermittelt. Falls Hersteller oder Modellnummer des Stuhls nicht bekannt sind, finden Sie dort auch speziell entwickelte Lineale, mit denen Sie Ihre Möbel vermessen können.

Wie lange kann ich meine Filzgleiter nutzen?

Eine verlässliche Aussage über die Haltbarkeit der Filzgleiter lässt sich nicht treffen, diese kann im Extremfall von nur einigen Monaten bis hin zu mehreren Jahren reichen und hängt stark vom Nutzungsverhalten, Bodenbelag und der Dicke des Filzes ab.

Die Bodenpflege spielt eine zentrale Rolle, eine regelmäßige Reinigung kommt den Gleitern und der Einrichtung gleichermaßen zugute. Eine Bodenreinigung mit einem alkoholhaltigen Reinigungsmittel sollten Sie nach Möglichkeit vermeiden, der Filz wird stumpf und der Gleiter verliert seine Funktion. Auch eine zu feuchte Reinigung mit Wasser sollten Sie zuliebe Ihrer Filzgleiter vermeiden, da Filz ein sehr saugfähiges Material ist.

Prüfen Sie die Filzgleiter regelmäßig auf ihre Funktionsfähigkeit. Ähnlich wie bei Autoreifen können sich Filzgleiter unterschiedlich stark abnutzen. Viele Menschen neigen dazu, eher auf dem vorderen Teil des Stuhles zu sitzen, was natürlich zu einer stärkere Abnutzung der Gleiter unter den vorderen Stuhlbeinen führt. Auch das Gewicht des Nutzers spielt hier natürlich eine erhebliche Rolle, höheres Gewicht erzeugt mehr Druck und Reibung und führt so zu einer stärkeren Abnutzung der Möbelgleiter.

Um die Funktionalität des Möbels zu gewährleisten, sollte eine Prüfung und gegebenenfalls ein Austausch des Gleiters in regelmäßigen Abständen stattfinden. Falls Sie nicht gleich den kompletten Bodengleiter austauschen möchten, empfiehlt sich das so genannte QuickClick System. Dieses spezielle System erfordert nur eine einmalige Montage des „Rahmens“. Ist der Rahmen erst einmal montiert, können Sie jederzeit die Einsätze wechseln, also auch zwischen verschiedenen Filzen und Dicken wählen.

Als Faustregel gilt: Je dicker der Filz, umso länger die Haltbarkeit.

Das könnte Sie auch interessieren:

Selbstklebende Filzgleiter         Filzgleiter montieren

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*