Silent Socks Stuhlsocken: Die ersten Filzgleiter für die Waschmaschine

Diese Filzgleiter sind alles andere als gewöhnlich: Unsere Stuhlbeinsocken Charlie und Clemens pfeifen auf Zurückhaltung und setzen klare optische Akzente. In vielen verschiedenen Farben erhältlich, sind die runden Stuhlbeinkappen aus Filz ein echter Hingucker. Und für den perfekten Auftritt lassen sie sich sogar in der Maschine waschen.

Filzgleiter für echte Individualisten

Filzgleiter für die WaschmaschineWer sagt eigentlich, dass Filzgleiter sich verstecken müssen? Schuhe sind schließlich auch nicht immer schwarz und langweilig. Warum also nicht Farbe bekennen und die praktischen Stuhlgleiter als gestalterisches Stilmittel verwenden? Genau dafür stehen unsere Stuhlsocken von Silent Socks: extravagant, unangepasst und klar in der Botschaft. Form follows function? Nicht bei Charlie und Clemens!

Dabei sind die ausladenden Stuhlbeinkappen vollwertige Stuhlgleiter und geben sich von der funktionalen Seite ganz konservativ. Hochwertiger Wollfilz bei Charlie oder robuste Synthetikfasern mit Wollanteil bei Clemens sorgen für eine starke Performance und erfüllen sämtliche Anforderungen bezüglich Kratzschutz, Gleitfähigkeit und Geräuschminderung. Und doch können diese Stuhlbeinsocken so viel mehr.

Passend für gerade oder geneigte Stuhlbeine

So machen die große, runde Auflagefläche und die durchgängige Filzstärke es möglich, sowohl senkrechte als auch geneigte Stuhlbeine aufzunehmen – und das bis zu einem Neigungswinkel von 25 Grad.  Das Innenleben aus einer stabilen, ballförmigen Gummikappe sorgt dafür, dass der Gleiter dennoch fest am Stuhlbein sitzt und nicht verrutscht. Da die Gummikappe sich zudem flexibel dem Stuhlbein anpasst, sind auch ovale Stahlrohre für die Silent Socks kein Problem.

Durch den weichen Rundumschutz müssen Sie sich außerdem keine Sorgen mehr machen, dass die Stuhlbeine seitlich an Tischbeinen, Fußleisten oder empfindlichen Möbelstücken anstoßen und dort unschöne Kratzer hinterlassen. Sollte sich im Laufe der Zeit etwas Staub an den Außenseiten ansammeln, kann dieser einfach mit dem Staubsauger entfernt werden.

Maschinenwaschbar und für Trockner geeignet

Der Clou ist jedoch die Unempfindlichkeit der Stuhlsocken gegenüber Nässe. Was viele nicht wissen: Normalerweise dürfen Filzgleiter keiner Feuchtigkeit ausgesetzt werden, da der Filz dadurch verhärten kann und so nicht mehr ausreichend den Boden schützt. Bei den Silent Socks ist das anders. Bei stärkeren Verschmutzungen können sie einfach abgenommen und bei 30 bis 40 Grad im Wollprogramm der Waschmaschine gewaschen werden.

Damit aber nicht genug. Die Stuhlbeinsocken sind sogar so robust, dass sie anschließend im Wäschetrockner getrocknet werden können. So sind sie schneller wieder einsatzbereit. Idealerweise sollten Sie die Silent Socks nach dem Trocknergang aber noch für einige Stunden an einem luftigen, warmen Ort auslüften lassen, bevor sie wieder an die Stuhlbeine angebracht werden.

Der richtige Gleiter für Ihren Boden

Ebenso einfach gestaltet sich die Montage der Silent Socks. Werkzeug ist hierfür nicht nötig. Die Stuhlsocken werden einfach auf die Stuhlbeine aufgesteckt. Auch die alten Stuhlstopfen oder Stuhlkappen müssen dazu nicht entfernt werden. Im Gegenteil: Um Beschädigungen der Gummikappe durch scharfkantige Stahlrohre zu vermeiden, sollten Sie alte Stopfen unbedingt im Stuhlbein belassen, sofern deren Gleitfläche plan ist.

Bei glatten Böden ohne offensichtliche Unebenheiten, wie beispielsweise glatt versiegeltes Parkett, Laminat, Linoleum oder PVC greifen Sie zur Stuhlsocke Charlie aus weichem Wollfilz. Bei Böden mit merklichen Unebenheiten oder Fugen wie etwa Fliesen, strukturierte Laminatböden oder Dielen sind dagegen die robusten Synthetikfasern der Stuhlbeinsocke Clemens die bessere Wahl. Bei geölten Parkettböden sollten die Stuhlsocken nicht zum Einsatz kommen.

Sollten Sie weitere Fragen haben, welche Stuhlsocke die richtige für Ihren Boden ist, kontaktieren Sie gern unseren Kundenservice. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Auch interessant:

Stühle ausmessen           Gleitflächen Material

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*