Filzgleiter zum Nageln oder Schrauben – Welche sind besser?

Unsere hochwertigen Filzgleiter  zum Nageln oder Schrauben eignen sich hervorragend für den Einsatz auf verschiedenen Bodenbelägen im Innenbereich. Mit Ausnahme von rauen Fliesenböden und Teppich sind sowohl die Filzgleiter zum Nageln wie auch die Filzgleiter zum Schrauben die richtige Wahl, wenn Sie Ihren Boden effektiv schützen möchten.

Grundsätzlich empfehlen wir unsere Filzgleiter zum Nageln, da diese eine größere Filzgleitfläche aufweisen. Dort, wo sich beim Nagelgleiter ausschließlich Filzfläche befindet, ist beim Schraubgleiter die Filzgleitfläche von der einzudrehenden Schraube unterbrochen, was eine etwa 9 bis 25 Prozent kleinere Gleitfläche bedeutet. Je kleiner der Filzgleiter zum Schrauben also ist, umso weniger Gleitfläche bietet er und umso schneller nutzt sich der Gleiter ab.

Bei unebenen Böden einen Schraubgleiter wählen

Filzgleiter zum Nageln oder SchraubenWenn der Stuhl allerdings schon mehrmals mit einem Filzgleiter zum Nagel oder einem Filzgleiter zum Schrauben ausgestattet worden ist, kann es passieren, dass das Loch im Stuhlbein geweitet ist und der Nagelgleiter nicht mehr hält. Hier ist dann unser Filzgleiter zum Schrauben die richtige Wahl.

Auch bei unebenen Böden mit vielen Übergängen (z. B. Parkett zu Fliese) ist die Wahl des Schraubgleiters die sinnvollere, da dieser eine etwas höhere Haltbarkeit garantiert.

Hier noch einmal die Vor- und Nachteile zusammengefasst:

Vorteile Nagelgleiter

  • größere Filzgleitfläche
  • schnellere Montage
  • kleineres Loch im Stuhlfuß

Nachteile Nagelgleiter

  • geringfügig schlechtere Haltbarkeit am Stuhlbein gegenüber dem Schraubgleiter
  • nicht oder schlecht einsetzbar, wenn bereits ein Nagelgleiter montiert war und man dieselbe Lochbohrung benutzen möchte

Vorteile Schraubgleiter

  • etwas bessere Haltbarkeit im Stuhlfuß durch Schraube
  • auch einsetzbar, wenn Schraub- oder Nagelgleiter bereits montiert waren

Nachteile Schraubgleiter

  • kleinere Filzgleitfläche (9% – 25%), somit eine etwas geringere Lebensdauer
  • etwas aufwändigere Montage (durch z. B. Vorbohren)

Fazit: Grundsätzlich sollte man, wenn die Möglichkeit besteht, zunächst einen Nagelgleiter einsetzen. Wenn dieser ausgetauscht werden muss, kann man auf einen Schraubgleiter umsteigen.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben und mehr über die Einsatzmöglichkeiten der Nagelgleiter und Schraubgleiter wissen möchten oder sich nicht sicher sein, welches Modell das richtige ist, sprechen Sie uns doch einfach an.

Auch interessant:

Filzgleiter montieren              Filzgleiter