Stuhlgleiter – Die professionelle Lösung für Büro und Praxis

Unsere Böden sind tagtäglich starken Beanspruchungen ausgesetzt – Stühle, die über den Boden gezogen und verrückt werden, Schuhe, die kleinste Steinchen in die Räume tragen und Kratzer verursachen, Gegenstände, die fallen gelassen werden – all das und noch viele andere Dinge hinterlassen Spuren auf unseren teilweise empfindlichen Bodenbelägen. Das ist daheim so und natürlich noch deutlich schlimmer in öffenltichen Räumen, in Gaststätten, in Arztpraxen und Krankenhäusern, in Schulen, Büros oder Konferenzräumen. Kurzum dort, wo sich täglich viele Menschen befinden und bewegen.

Hier ist ein optimaler Schutz des Bodens und des Mobiliars nicht nur aus optischen Gründen wünschenswert, sondern vor allem ein entscheidender Kostenfaktor. Denn wer von vornherein in einen effektiven und langfristigen Schutz von Stühlen und Böden investiert, spart später teure Kosten, die bei der Sanierung des Bodens oder gar dem Neukauf des Mobiliars entstehen könnnen.

Stopfgleiter für Stahlrohrstühle

Ein besonders beliebtes Stuhlmodell in öffentlich oder gewerblich genutzten Räumen sind Stahlrohrstühle. Viele Hersteller bieten zu ihren Stahlrohrstühlen Modulteile an, um die einzelnen Stühle miteinander zu verbinden, so dass eine Aufstellung in Stuhlreihen vereinfacht wird. Zudem lassen sich viele Modelle von Stahlrohrstühlen einfach übereinander stapeln – optimale Voraussetzungen also um die Stühle in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Behörden oder Krankenhäusern, in Veranstaltungs- oder Konferenzräumen oder auch in der Gastronomie zu nutzen.

Stuhlgleiter HenriDie Fläche eines Stuhlbeins aus Stahlrohr ist meist sehr klein, selbstklebende Filzgleiter sind daher nur bedingt für diese Modelle geeignet. Ein häufiges Bewegen der Stühle, das in gewerblich oder öffentlich genutzten Räumen unvermeidbar ist, führt zu einer sehr schnellen Abnutzung der Gleiter und macht ein häufiges Austauschen erforderlich. Ein Möbelgleiter zum Stopfen bietet hier die optimale Lösung. Die Stopfen können einfach und schnell angebracht werden und sind mit unterschiedlichen Gleitflächen erhältlich, so dass  für jeden Bodenbelag ein maximaler Schutz gewährleistet wird.

Die Stopfgleiter eignen sich für Stahlrohrstühle mit gerade stehenden Beinen, für Stuhlbeine, die schräg zum Boden stehen, sollten Gelenkgleiter zum Einsatz kommen. Durch ihr Kugelgelenk passen sich diese Gleiter individuell der Neigung des Stuhles und dem Boden an und sorgen für einen sicheren Stand. Bei den Gelenkgleitern ist es besonders wichtig, den Innen- und Außenrohrdurchmesser des Rohres sowie die Neigung der Beine genau zu ermitteln, da sonst die Stabilität und Funktionalität des Stuhles beeinträchtigt wird.

Klemmgleiter für Freischwinger

Auch freischwingende Stuhlmodelle finden dank ihrer eleganten Optik häufig Anwendung in Wartezimmern, Konferenz- und Veranstaltungsräumen. Bei diesen Stuhlmodellen sind Klemmgleiter das Mittel der Wahl, wenn Sie Ihren Boden vor Kratzern und Abnutzung schützen möchten. Die Klemmgleiter sind in verschiedenen Größen und Farben erhältlich, so dass sie sich unauffällig an das Design des Stuhles anpassen.

Viele Hersteller statten ihre freischwingenden Stuhlmodelle von vornherein mit kleinen Lochbohrungen Stuhlgleiteran der Unterseite der Stahlrohre aus, ein Klemmgleiter mit Zapfen ist hier die richtige Wahl. Der Zapfen sorgt für eine zusätzliche Stabilität und verhindert ein Verrutschen des Gleiters entlang des Rohres. Natürlich kann eine Lochbohrung auch nachträglich am Stuhl vorgenommen werden. Alternativ können auch Klemmgleiter ohne Zapfen eingesetzt werden. Für eine bessere Haltbarkeit kann die Innenseite des Gleiters zusätzlich mit einem doppelseitigen Klebeband ausgestattet werden. Die Klebestellen sollten vor der Montage unbedingt trocken, staub- und fettfrei sein.

Eine weitere Möglichkeit Stühle und Bodenbelag zu schützen, bieten spezielle Design-Klemmgleiter. Im Gegensatz zu herkömmlichen Klemmgleitern sind diese Modelle wesentlich kleiner und überzeugen durch ihr formschönes und dezentes Design. Hier zeigt sich allerdings auch der Nachteil dieser Gleiter: Die Gleitfläche ist deutlich kleiner und kann sich daher schneller abnutzen.

Das passende Modell finden

Eagl ob Stopf-, Gelenk- oder Klemmgleiter – bei allen Modellen ist es enorm wichtig, die genauen Maße des Stuhles zu ermitteln. Nur ein passender Gleiter bietet einen zuverlässigen Schutz und gewährleistet eine uneingeschränkte Stabilität und Funktionalität der Stühle. Sollten Sie keine Messinstrumente zur Hand haben, können Sie unser praktisches Filzgleiter-Lineal nutzen. Einfach ausdrucken, abmessen – fertig.

In unserem umfangreichen Sortiment finden Sie Möbelgeiter für fast jedes Stuhlmodell. Unser Möbelgleiter-Berater hilft Ihnen, schnell und einfach den passenden Gleiter zu finden. Wenn Sie bei der Auswahl unsicher sind, kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Gleiter zum Nageln – Die professionelle Lösung

Stühle, gerade im Ess- oder Küchenbereich, sind tagtäglicher Beanspruchung ausgesetzt, sie werden gerückt, gezogen und verschoben. Das hinterlässt Spuren – und zwar nicht nur an den Stühlen, sondern auch am Boden. Trotz sorgsamer Pflege zeigen sich die Spuren des Alltags früher oder später auch an hochwertigen Möbeln und Böden.

Eine effektive und kostengünstige Lösung um die Lebensdauer von Holzstühlen und Böden zu verlängern und Kratzer auf dem Bodenbelag zu vermeiden, stellen sogenannten Möbelgleiter dar. Am bekanntesten ist das selbstklebende Modell aus Filz, dieses kann – wie der Name schon vorwegnimmt – ohne großen Aufwand unter die Beine des Stuhles geklebt werden. Doch gerade bei Stühlen, die häufig bewegt werden, ist der selbstklebende Filzgleiter nicht die beste Wahl. Die Filzfläche ist meist sehr dünn, so dass sich der Möbelgleiter schnell abnutzt und einen häufigen Austausch nötig macht. Zudem können sich die Klebeflächen der Gleiter bei stetiger Nutzung schnell an den Rändern ablösen. Krümmel, Dreck und Haare können sich an diesen Stellen leicht ansammeln, eine optimale Funktionalität des Möbelgleiters ist dann nicht mehr gewährleistet.

Filzfläche ist bei Nagelgleitern durchgängig

Eine deutlich professionellere Lösung stellen Gleiter zum Nageln dar. Die Montage eines Nagelgleiters ist nicht schwierig, der Nagel kann mit der Hand oder unter Zuhilfenahme eines Hammers einfach in die Mitte des Stuhlbeines gedrückt werden. Damit der Möbelgleiter nach der Montage nicht schräg absteht, sollte lediglich darauf geachtet werden, den Nagel möglichst gerade in das Stuhlbein zu drücken. Nur so ist eine optimale Stabilität des Stuhles gewährleistet.

NagelgleiterJe nach Bodenbelag sollte der Möbelgleiter mit einer unterschiedlichen Oberfläche ausgestattet sein. Nagelgleiter mit einer Oberfläche aus Filz eignen sich hervorragend für Stühle, die auf einem Parkettboden genutzt werden. So zum Beispiel das Modell Tobi der Firma Afuna. Dieses Modell ist mit einem Wollfilz ausgestattet, welcher besonders weich ist und somit spur- und geräuschlos über das empfindliche Holz gleiten kann. Hier zeigt sich ein entscheidender Vorteil des Nagelgleiters: Im Gegensatz zu einem Möbelgleiter zum Schrauben, bei dem die Schraube in der Mitte des Filzes angbracht ist, hat dieser Möbelgleiter eine durchgängige Fläche aus Filz. Dank dieser durchgängigen Fläche ist der Möbelleiter besonders langlebig.

PTFE-Beschichtung für PVC- oder Linoleumböden

Modell Tim hingegen ist mit einer Gleitfläche aus PTFE-Beschichtung ausgestattet, diese Beschichtung eignet sich vor allem für harte Böden wie etwa Fliesen oder Mamor. Aber auch für elastische Böden aus PVC oder Linoleum ist diese Beschichtung empfehlenswert. Dank einer minimalen Bodenreibung kann der Stuhl so äußerst schonend und geräuscharm bewegt werden.

Für einen Teppichboden ist Nagelgleiter Tim die richtige Wahl, durch seine Oberfläche vernickeltem Eisen kann er optimal über den Boden gleiten. Da der Nagel beweglich ist, kann er zudem auch an Stühlen montiert werden, deren Stuhlbeine schräg stehen.

Stuhlsocken für Stühle – Parkettshutz in Top-Design

Stuhlsocken sind das Mittel der Wahl, wenn Sie Ihr Laminat oder Parkett vor Schrammen und Kratzern schützen möchten und zugleich den Lärm mindern möchten, der unweigerlich entsteht, wenn Stühle über den Boden gerückt werden.

Die Stuhlsocken bestehen aus einer ballförmigen Gummikappe, die mit einer Außenkappe aus gefilzter Wolle überzogen ist. Die runde Form der Kappe sorgt für einen stabilen Stand des Stuhles – sowohl bei Stühlen mit geraden Beinen wie auch bei Stahlrohrstühlen, deren Beine schräg zum Boden stehen. Die Silent Socks® können sogar eingesetzt werden, wenn der Neigungswinkel der Stuhlbeine mehr als 25° beträgt. Die runde Form der Socken sorgt für einen stabilen Halt der Stühle und mit einer Höhe von nur etwa acht Millimetern wird auch die Funktionalität der Stühle nicht eingeschränkt.

Der hochwertige Filz der Außenkappe ermöglicht ein geräuschloses Gleiten der Stühle über den Boden und schützt zur gleichen Zeit das Parkett oder das Laminat vor unschönen Abnutzungsspuren. Bitte beachten Sie, dass Modell Charlie nicht für den Einsatz auf geölten Böden geeignet ist.

Hohe Dehnbarkeit der Socken ermöglicht vielfältigen Einsatz

Um die passende Größe für Ihren Stahlrohrstuhl zu finden, ist es wichtig, das genaue Außenmaß der Stuhlbeine zu Stuhlsockenermitteln. Nutzen Sie dazu einfach ein herkömmliches Maßband. Falls Sie dieses nicht zur Hand haben, können Sie auch unser praktisches Filzgleiter-Lineal verwenden.

Die Silent Socks® eignen sich sowohl für Stühle mit runden wie auch mit eckigen oder ovalen Stuhlbeinen. Für runde Stuhlbeine ermitteln Sie bitte den Außenrohrdurchmesser, für eckige und ovale Beine den Umfang des Rohres.

Ein entscheidender Vorteil unserer Stuhlsocken ist die hohe Dehnbarkeit – so können die Socken bei vielen unterschiedlich großen Stuhlbeinen zum Einsatz kommen. Bei eckigen oder ovalen Stuhlbeinen sollten Sie bei einem Umfang, der nah an der Grenze der Dehnbarkeit der Socken liegt, besser zu dem größeren Modell greifen. Falls Sie bei der Auswahl unsicher sind, können Sie uns telefonisch oder per Mail kontaktieren, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Alte Gleiter müssen entfernt werden

Die Montage der Stuhlsocken ist denkbar einfach und kann ohne zusätzliches Werkzeug erfolgen. Die Socken werden einfach mit der Hand auf den Stuhlfuß gedrückt, eventuell vorhandene Stopfen oder Kappen sollten vor der Montage entfernt werden.

Sollte sich Staub auf der Außenfläche sammeln, kann dieser ganz einfach mit einem Staubsauger entfernt werden.

Stuhlsocken

Mit bunten Stuhlsocken können tolle Akzente gesetzt werden.

Mit bunten Stuhlsocken Akzente setzen

Bei den Stuhlsocken können sich nicht nur zwischen zwei verschiedenen Größen sondern auch zwischen vier Farbtönen wählen. Während sich die grauen und anthrazitfarbenen Socken eher dezent und unauffällig an das Stuhldesign und die Raumausstattung anpassen, können mit Socken in schwarz oder rot bewusst farbige Akzente gesetzt werden.

Die Socken können auch problemlos mit anderen Stuhlgleitern kombiniert werden. So können beispielsweise Designerstühle oder andere ausgefallene Modelle, die unterschiedliche Stuhlbeine aufweisen, mit Gleitern ausgestattet werden und Schrammen und Kratzer auf dem Bodenbelag verhindern. Nicht nur ein optimaler Schutz, sondern zusätzlich auf ein optisches Highlight in jedem Raum!

Bei Fliesenböden besser Synthetik-Stuhlsocken nutzen

Je nach Bodenbelag sind Socken mit einem Filzübergzug nur bedingt geeignet. Werden diese beispielsweise auf einem Fliesenboden genutzt, kann es zu einer deutlich schnelleren Abnutzung der Gleiter kommen als auf einem Laminat- oder Parkettboden.

Für die Nutzung auf einem Fliesenboden empfehlen wir daher den Einsatz unserer Stuhlsocken der Serie Clemens. Diese bestehen auch aus einer ballförmigen Gummikappe, sind aber mit einer Außenkappe aus Synthetikmaterial überzogen, welches nur einen geringen Wollanteil enthält und sich so auf rauen Bodenbelägen weniger schnell abnutzt.

Silent Socks® – hochwertige Qualität aus Schweden

Silent Socks® wurden von Eva Eriksson Design AB entwickelt, das seit vielen Jahren mit Spiel- und Lernprodukten Stuhlsockenarbeitet. Die Socken wurden ursprünglich kreiirt, um den Lärm, der beim Verrücken von Stühlen unweigerlich entsteht, zu verhindern und so vor allem in Kindergärten und Schulen eine angenehme Atmosphäre zu schaffen.

Mittlerweile kommen die praktischen Socken aber nicht nur dort zum Einsatz, sondern werden sowohl in öffentlichen Bereichen wie auch in Privathaushalten gern genutzt – nicht zuletzt wegen ihres ausgefallenen Designs.

Gepflegter Parkettboden steigert den Immobilienwert

Ein schöner, gepflegter Parkettboden aus Echtholz fördert nicht nur eine gemütliche und angenehme Wohnatmosphäre, sondern trägt auch zu Werterhalt und Wiederverkaufswert einer Immobilie bei. Während viele Immobilien im Laufe der Jahre an Wert verlieren, kann ein hochwertiger und gut gepflegter Parkettboden den Wert sichern oder sogar zu einem Wertanstieg beitragen.

Parkett ist in allen erdenklichen Holzarten, Farbtönen und Mustern erhältich, da fällt die Auswahl nicht gerade leicht. Zudem ist es nicht immer einfach, Echtholzböden optisch oder preislich von Holznachbildungen zu unterscheiden. Käufer sollten daher unbedingt auf das Zeichen „Real Wood“ achten. Das Siegel der Föderation der europäischen Parkettindustrie (FEP) wird ausschließlich an Bodenbeläge vergeben, die zu 100 Prozent aus Echtholz bestehen.

Möbelgleiter schützen den empfindlichen Parkettboden

Doch selbst der hochwertigste Echtholzboden wird im Laufe der Jahre seine Optik einbüßen. „Obgleich sich Parkett als äußerst robust erweist, kann der Boden je nach Nutzungsdauer und -intensität nicht vor Kratzern und Abriebstellen verschont bleiben – es handelt sich schließlich um ein Naturprodukt“, weiß Michael Schmid, Vorsitzender des Verbandes der deutschen Parkettindustrie (vdp). Hier zeigt sich der entscheidende Vorteil eines Parkettbodens aus Echtholz: Als einziger Bodenbelag kann er mehrfach renoviert und wieder aufbereitet werden.

Parkettboden FilzgleiterAllerdings ist eine solche Renovierung aufwendig und mit einigen Kosten verbunden. Wer sich diese Mühe ersparen möchte, sollte von Beginn an Maßnahmen ergreifen, um den empfindlichen Boden zu schützen. Die einfachste Methode, um das Parkett langfrisitg und effektiv zu schützen, bieten sogenannte Möbelgleiter. Diese kleinen Helfer können einfach unter Stuhl- oder Tischbeinen montiert werden und verhindern nicht nur ein Verkratzen des Bodenbelags, sondern mindern zudem auch noch die Geräusche, die entstehen, wenn Stühle über den Boden gerückt werden.

Filz schont das Parkett und verhindert Kratzer

Für einen Parkettboden aus Echtholz sollten optimalerweise Möbelgleiter zum Einsatz kommen, die mit einer Filzfläche ausgestattet sind. Filz ist als druckelastisches und unempfindliches Material besonders für die Nutzung auf einem empfindlichen Parketttboden geeignet und gleitet schonend über den Boden. Zudem dämpft es Schwingungen und absorbiert Schall. Abnutzungsspuren und Kratzer lassen sich so kinderleicht verhindern.

Möbelgleiter mit einer Filzfläche gibt es für nahezu alle Stuhlmodelle – egal ob Holzstuhl, Stahlrohrstuhl oder Freischwinger. Auch für Designerstühle oder antike Stücke werden mittlerweile speziell angefertigte Gleiter oder individuelle Lösungen angeboten. Eine Investition, die sich in jedem Falle lohnt!