Steingut oder Steinzeug? Fliesenarten im Überblick

Keramikfliesen, Natursteinfliesen, Glasfliesen – die Auswahl an Fliesen ist schier unbegrenzt. Doch wodurch unterscheiden sich die Fliesen eigentlich und wo können sie verlegt werden?

Beginnen wir mit dem Klassiker, der Keramikfliese. Keramikfliesen werden hauptsächlich aus Steingut oder Steinzeug hergestellt, man unterscheidet zudem zwischen glasierten und unglasierten Fliesen.

Fliesen aus Steinzeug überzeugen durch Belastbarkeit

Steingutfliesen werden aus Porzellanerde, Quarz, Ton und Kreide hergestellt, unter der Zugabe von Wasser und Druck geformt und anschließend gebrannt. Steingutfliesen sind glasiert und sehr grobporig, was die Fliese zum einen sehr pflegleicht macht, zum anderen aber dafür verantwortlich ist, dass die Fliesen nicht frostsicher sind. Steingutfliesen sind also nicht für den Einsatz im Außenbereich geeignet, im Innenbereich werden sie meist als Wandfliesen verwendet.

Steinzeugfliesen und die „Weiterentwicklung“ Feinsteinzeugfliesen“ zeichnen sich durch eine sehr geringe Wasseraufnahme aus. Sie eignen sich daher äußerst gut als Bodenbelag im Innen- und Außenbereich. Im Gegensatz zu Steingutfliesen werden die Steinzeugfliesen trocken gepresst und anschließend gebrannt.

Die Steinzeugfliesen sind einfach zu reinigen, besonders robust und hochbelastbar. Sowohl Steinzeugfliesen wie auch Feinsteinzeugfliesen sind glasiert und unglasiert erhältlich. Die Vielfalt an Optiken ist bei glasierten Modellen aber deutlich größer.

Fliesen aus Glas sind besonders hygienisch

Wer einen natürlichen Look bevorzugt, sollte auf Natursteinfliesen zurückgreifen. Die meisten Natursteinfliesen bestehen aus Granit, einem natürlich entstandenem Hartgestein. Granitfliesen sind frostsicher und verschleißfest und können somit im Innen- und Außenbereich verlegt werden.

Ein weiteres beliebtes Material für Natursteinfliesen ist Marmor. Da Marmorfliesen etwas weicher als Granitfliesen sind, werden sie hauptsächlich im Innenbereich verlegt. Nichtsdestotrotz zeichnen sich Marmorfliesen durch eine gute Bearbeitbarkeit und lange Haltbarkeit aus.

Durch ihre porenfreie und glatte Oberfläche sind Glasfliesen leicht zu reinigen und besonders hygienisch – die idealen Fliesen für Badezimmer. Auch mit ihrer Optik müssen Glasfliesen nicht hinter dem Berg halten, die außergewöhnliche Transparenz und die vielfältigen Farbschattierungen erzeugen eine einzigartige Raumatmosphäre. Einziges Manko: die Verlegung der Glasfliesen ist nicht ganz einfach und sollte idealerweise von einem Fachmann durchgeführt werden.

Lesen Sie auch:





Gleiten

Geräuschhemmend und bodenschonend

www.filzgleiter-shop.de
Mit Filzgleitern schützen und schonen Sie Ihren Boden und verschieben Stühle leicht und leise.

Verbinden

technische Lösungen aus Kunststoff

www.olaf-plastik.de
Füße, Stopfen, Hülsen, Winkelelemente und mehr für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete.

Stoppen

Rutschhemmend und
standfest

www.stopstore.de
Möbel- und Türstopper sowie Kantenschutz und viele weitere Produkte aus dem Anti-Rutsch-Bereich.