Montagetipps für Kantrohrgleiter

Kantrohrgleiter können für freischwingende Stühle eingesetzt werden, deren Gestell aus einem rechteckigem Kantrohr gefertigt ist.

1. Vorbereitung / benötigtes Werkzeug

– Stift z.B. Bleistift zum Anzeichnen
– 2er Bohrer zum Vorkörnen (ausschließlich für Modell Kaspar)
– 7er Bohrer (ausschließlich für Modell Kaspar)

– Kleber z. B. UHU Alleskleber Super & Strong

2. Anbringung des Stuhlgleiters Konrad

Kantrohrgleiter Konrad wird mit einem Kleber z. B. UHU Alleskleber Super & Strong einfach auf die Rückseite des Kantrohres geklebt. Achten Sie darauf, daß die komplette Unterseite des Gleiters mit Klebstoff benetzt ist, damit eine hohe Festigkeit erreicht wird. Nach dem Klebevorgang sollten Sie den Stuhl einige Stunden nicht bewegen, damit der Klebstoff durchhärten kann.

2.1 Anbringung des Stuhlgleiters Kaspar

Kantrohrgleiter

Kantrohrgleiter mit Filzgleitfläche

Kantrohrgeleiter Kaspar ist mit zwei Zapfen ausgestattet. Falls im Stuhl keine Lochbohrung vorhanden ist, können Sie diese nachträglich anbringen. Eine exakte Durchführung ist enorm wichtig, damit der Gleiter optimal halten kann und die Stabilität des Stuhles erhalten bleibt.

Führen Sie hierzu zwei Lochbohrungen unter dem Flachrohr mit einem Durchmesser von 7 Millimetern durch. Die Abstand von Lochmittelpunkt zu Lochmittelpunkt sollte exakt 40 Millimeter betragen. Nach Anbringung der Löcher wird der Kantrohrgleiter einfach unter Zuhilfenahme eines Gummihammers eingeschlagen.

3. Kontrolle der Gleiter

Kontrollieren Sie die Kantrohrgleiter in gewissen Abständen. Falls sich Dreck unter der Gleitfläche festgesetzt hat, sollte dieser entfernt werden. Kleine Steinchen, die unter den Schuhsohlen in den Wohnraum getragen werden, können sich schnell unter der Gleitfläche festsetzen und Kratzer auf dem Boden hinterlassen. Tauschen Sie abgenutzte Gleiter bitte austauschen, bevor der Boden beschädigt wird.