Holzarten für Parkett – ein kleiner Überblick

Bei der Auswahl eines Parkettbodens spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Doch nicht nur Stil und Farbe sind entscheidend, wichtig ist vor allem, dass die Holzart zu den Ansprüchen passt. Hier finden Sie einen Überblick über die beliebtesten Holzarten und deren Eigenschaften.

Bei Ahorn handelt es sich um eine hellgelbe bis weißliche Holzart, im Alter nimmt das Holz eine gräuliche Färbung an. Das mittelharte Ahornholz ist zwar sehr robust, weist jedoch eine geringe Witterungsbeständigkeit auf. Es wird daher ausschließlich im Innenbereich verlegt.

Bangkirai ist eine beliebte Holzart für den Außenbereich, da es resistent gegen Pilzbefall und Insekten ist. Das asiatische Holz ist gelblich, dunkelt mit der Zeit aber olivbraun nach.

Buchenholz ist besonders robust

Holzarten

Das helle Holz der Birke zeichnet sich durch eine geringe Farbveränderung aus. Es ist elastisch und hart und eignet sich bestens für die Verlegung im Innenbereich. Auch eine Verlegung auf einer Fußbodenheizung ist möglich. Für den Außenbereich ist das Holz der Birke allerdings nicht geeignet, es ist sehr anfällig gegenüber Pilzen und Insekten.

Bei der Buche handelt es sich um eine sehr harte Holzart, es ist daher ein idealer Fußbodenbelag in Räumen, die viel frequentiert werden. Das gelblich bis rötlich getönte Holz eignet sich jedoch nicht für die Verlegung im Badezimmer, da es bei Nässe zu stark aufquillt. Durch Dämpfen kann der rötliche Farbton intensiviert werden.

Eiche kann auch im Badezimmer verlegt werden

Eiche ist der Klassiker unter den Parketthölzern. Es besticht durch seine große Farbvielfalt und ist äußerst robust. Den Belastungen in oft genutzten Räumen wie Wohnzimmer, Küche und Flur hält es problemlos stand. Auch die Feuchtigkeit im Badezimmer kann dem Eichenholz nichts anhaben.

Das Holz der europäischen Kirsche ist rötlich und weist eine deutliche Maserung auf. Eine Verlegung auf Fußbodenheizung ist bedenkenlos möglich, im Badezimmer sollte es jedoch nicht verwendet werden.

Bei Teakholz auf nachhaltige Forstwirtschaft achten

Bei Nussbaum handelt es sich um eine dunkle und harte Holzart. Es ist sehr strapazierfähig und für eine Verlegung auf Fußbodenheizung geeignet, liegt jedoch in der gehobenen Preisklasse.

Wie Bangkirai ist das Teakholz eine beliebte Holzart für den Außenbereich. Auch im Badezimmer wird das Tropenholz häufig verlegt. Es hat eine mittel- bis goldbraune Farbe und ist resistent gegenüber Insekten und Pilzen. Wichtig ist jedoch, dass das Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt.

Auch interessant:





Gleiten

Geräuschhemmend und bodenschonend

www.filzgleiter-shop.de
Mit Filzgleitern schützen und schonen Sie Ihren Boden und verschieben Stühle leicht und leise.

Verbinden

technische Lösungen aus Kunststoff

www.olaf-plastik.de
Füße, Stopfen, Hülsen, Winkelelemente und mehr für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete.

Stoppen

Rutschhemmend und
standfest

www.moebel-stopper.de
Zukünftig erwarten Sie hier tolle Produkte rund um das Thema Möbelstopper.