Wie farbige Möbelpflaster Kratzer auf Möbeln entfernen

Kleine Kratzer sind schnell passiert. Von dieser Tatsache – für Möbelstücke wie Autos gleichermaßen gültig – dürften die meisten Menschen leidvoll zu berichten wissen. Einmal mit dem Schlüssel in der Hand umgedreht, und die Laune ist erst einmal dahin. Dabei wären die kleinen Missgeschicke des Alltags nur halb so ärgerlich, würden Sie uns nicht jeden Tag aufs Neue anspringen und an unsere Tölpelhaftigkeit erinnern.

Notorische Tollpatsche können aber teilweise aufatmen: Während beim Auto meist eine teure Ausbesserung fällig wird, gibt es für Schränke, Sideboards, Regale und Co. eine schnelle, elegante und kostengünstige Lösung: Möbelpflaster aus dem Afuna Filzgleiter-Shop.

Möbel-Reparatur mit Aufklebern in passenden Farben

Mit den selbstklebenden Möbel-Stickern sind kleine Schrammen und Macken im Nu verschwunden. Die kleinen, kreisrunden Aufkleber werden einfach auf die schadhaften Stellen aufgebracht und verdecken diese zuverlässig. Mit 14 oder 20 mm Durchmesser sind die Möbelpflaster gerade einmal so breit wie ein kleiner Finger oder Daumen; die Sticker bedecken also nur so viel Fläche wie wirklich nötig.  Zusätzlich ist das Material nur 0,3 mm stark und daher mit bloßem Auge kaum wahrnehmbar und nur bei näherem Hinsehen zu erkennen.

MöbelpflasterVoraussetzung hierfür ist natürlich, dass die Farbe der Möbelpflaster auch zum Untergrund passt. Deshalb bieten wir unsere Möbelpflaster unter den Produktbezeichnungen Fred-14 und Fred-20 in mittlerweile 15 verschiedenen Farbtönen an, darunter allein acht Holzdekore. Gleichen Sie daher bitte vor Ihrer Bestellung die gewünschte Ausführung genau mit dem Farbton Ihrer Möbel ab. Überprüfen Sie auch vor dem Ausbessern das Möbelstück noch einmal auf mögliche Farbunterschiede.

Möbelpflaster: Robuster als so mancher Küchenschrank

Die Möbelaufkleber sind aus widerstandsfähigem Melamin hergestellt und auf der Klebeseite mit Acrylleim beschichtet. Deren Resistenz gegen Luftfeuchtigkeit und hohe Temperaturen erlauben den Einsatz der Patches auch in Feuchträumen. So werden auch Bad- und Küchenschränke nicht gleich ein Fall für den Sperrmüll, wenn sie mal dem eigenen Ungeschick zum Opfer fallen.

Trotz der robusten Materialeigenschaften sollte die auszubessernde Stelle trocken, sauber, staub- und fettfrei sein, bevor die Klebepunkte vom Trägerpapier abgezogen und direkt auf die Kratzer aufgedrückt werden. Sollten bei einer größeren Macke kleine Holzsplitter herausragen, entfernen Sie diese bitte vorher.

Tipp: Möbelpflaster als Schraubenabdeckung verwenden

Bei Möbeln aus Echtholz oder mit Holzoptik beachten Sie bitte außerdem, dass die Maserung am Möbelstück ungefähr parallel zu der am Aufkleber verläuft. Andernfalls würde ein auffälliger Bruch in der Maserung entstehen. Sollten Sie sich dennoch mal vertan haben, lösen Sie den Sticker am besten direkt ab, da er sich anfangs noch leichter entfernen lässt. Bei 25 bzw. 28 Klebepunkten pro Trägerbogen dürfte meist noch ein Möbelpflaster für einen zweiten Versuch übrig sein.

Ein letzter Tipp: Sollten Sie sich auch an herausschauenden Schraubenköpfen oder ungenutzten Bohrlöchern an Ihrem Schrank oder Regal stören, nutzen Sie die Möbelpflaster doch auch hierfür als Abdeckung. Und wenn Sie außerdem an weiteren Lösungen zur Korrektur von Schäden interessiert sind, könnten vielleicht auch unsere Retuschierstifte etwas für Sie sein.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*