Was sind nachhaltige Möbel? Darauf sollten Sie achten

Möbelstücke sind viel mehr als reine Einrichtungsgegenstände, sie verleihen unseren Wohnräumen Charakter. Neben Funktionalität und Komfort legen viele Menschen dabei auch Wert auf Nachhaltigkeit. Wir zeigen Ihnen, worauf es bei nachhaltigen Möbeln ankommt.

Vielfältig nachhaltig

nachhaltige MöbelNachhaltige Möbel – Das ist kein feststehender Begriff, sondern umfasst ein breites Spektrum. Während einige unter nachhaltig verstehen, alte und gebrauchte Möbelstücke aufzuwerten und weiter zu nutzen, sind für andere nachhaltige Möbel solche, die aus natürlichen oder recycelten Rohstoffen hergestellt werden. Wir werfen einen Blick auf Möbel, die aus natürlichen Rohstoffen produziert werden und erklären, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Natürliche Rohstoffe? Klar, es geht um Holz. Aber Holz ist nicht automatisch nachhaltig. Dabei kommt es darauf an, wo das Holz herkommt, unter welchen Bedingungen es verarbeitet und weiterbehandelt wird.

Auf Holz aus regionalem Anbau achten

Die ökologische Bilanz von Tropenhölzern, die über tausende Kilometer transportiert werden, ist logischerweise nicht besonders gut. Wenn Sie sich für Möbel aus Holz entscheiden, achten Sie darauf, dass das Holz aus heimischen Wäldern stammt, die nachhaltig bewirtschaftet werden.

Bei der Verarbeitung kommt es darauf an, dass möglichst wenig Metalle und Klebstoffe zum Einsatz kommen. Eine Behandlung des Holzes ist nur nachhaltig, wenn sie mit Lasuren, Ölen und Wachsen auf natürlicher Basis durchgeführt wird.

Nachhaltiges Holz erkennen

Das Problem: Woran erkennt man, dass es sich um nachhaltige Möbel handelt? Das sieht man den Hölzern schließlich nicht an. Und eine gesetzliche Richtlinie für eine nachhaltige Produktion gibt es schlichtweg nicht. Es gibt allerdings einige anerkannte Siegel, auf die Sie achten können.

Das wohl bekannteste Label ist der Blaue Engel. Dieses Siegel wird seit 1978 in Deutschland vergeben, es ist das Umweltzeichen der Bundesregierung. Geprüft wird der gesamte Lebensweg eines Produktes von der Herstellung über die Nutzung bis zur Entsorgung. Möbel, die mit dem Blauen Engel ausgezeichnet sind, kommen aus weitgehend nachhaltiger Forstwirtschaft und dürfen nur begrenzt Schadstoffe ausstoßen.

Strenge Prüfkriterien

Ein weiteres bekanntes Label ist das FSC-Siegel, das der Forest Stewardship Council vergibt. Die gemeinnützige Organisation ist weltweit anerkannt und vergibt das Siegel im Fall von Möbeln nur, wenn das Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt. Das Siegel Holz von Hier kombiniert diese Kriterien zusätzlich mit Regionalität.

Das ÖkoControl-Siegel wird seit 1997 von dem Europäischen Verband ökologischer Einrichtungshäuser vergeben. Die Prüfkriterien sind streng und gehen weit über gesetzliche Vorschriften hinaus. Das Siegel gewährleistet eine größtmögliche Schadstofffreiheit und hohe ökologische Standards.

Auch das eco-Institut vergibt ein international anerkanntes Siegel. Wie beim Blauen Engel wird der komplette Lebensweg der Produkte geprüft und das nach strengen Vorgaben. Natürlich gibt es noch unzählige weitere Label, einige davon sicherlich seriöser als andere. Im Zweifel fragen Sie einfach Ihren Kundenberater im Einrichtungshaus Ihres Vertrauens.




Gleiten

Geräuschhemmend und bodenschonend

www.filzgleiter-shop.de
Mit Filzgleitern schützen und schonen Sie Ihren Boden und verschieben Stühle leicht und leise.

Verbinden

technische Lösungen aus Kunststoff

www.olaf-plastik.de
Füße, Stopfen, Hülsen, Winkelelemente und mehr für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete.

Stoppen

Rutschhemmend und
standfest

www.stopstore.de
Möbel- und Türstopper sowie Kantenschutz und viele weitere Produkte aus dem Anti-Rutsch-Bereich.